Fragen und Antworten aus der WRO Saison 2017


Bitte beachten Sie, dass die Antworten zu den Fragen verbindlich für alle Teams an den jeweiligen Wettbewerbstagen sind und so möglicherweise neue Regeln entstehen können.

Kategorie auswählen:
Suche nach Stichwort:
Aktuelle Seite (1) • Letzte Seite (2) oder:

Frage: Ist die Schlussfolgerung korrekt, dass es für Teilaufgabe 2 und 3 nur Punkte gibt, wenn die dazugehörende Teilaufgabe 1 richtig gelöst wurde? Also null Punkte für den richtigen Technologiewürfel mit dem richtigen Turbinenkopf im richtigen Technologiemantel richtig zusammengebaut aber im falschen Baufundament?
WRO Antwort: Die Schlussfolgerung ist korrekt, für die Teilaufgaben 2 und 3 gibt es nur Punkte, wenn auch die zugehörige Teilaufgabe 1 richtig gelöst wurde.
Beantwortet am 24.03.2017 um 19:56 Uhr , Zuletzt geändert am 24.03.2017 um 19:56 Uhr

Frage: Ist es Regelkonform in der Startposition das Programm durch verschiedenfarbige LEGO Steine, die mit der Hand vor den Farbsensor gehalten werden, zu beeinflussen?
WRO Antwort: Nein, das ist nicht erlaubt. Eine solche manuelle Eingabe von Informationen in das Programm ist laut allgemeinem Regelwerk, Regel 8.11 nicht erlaubt: "[...] Es dürfen keine zusätzlichen Eingaben in das Programm durch die Teams am Roboter vorgenommen werden, dazu zählen auch eine Veränderung der Startposition des Roboters. Außerdem dürfen keine Sensoren mehr kalibriert werden. Wenn ein Schiedsrichter feststellt, dass ein Team Eingaben vornimmt oder einen Sensor kalibriert, werden Konsequenzen entsprechend Regel 12 angewendet."
Beantwortet am 23.03.2017 um 16:01 Uhr , Zuletzt geändert am 23.03.2017 um 16:01 Uhr

Frage: Der Fußballteppich wird auf einer Seite durch eine Folie geschützt. Ist diese Folie wichtig, oder kann sie entfernt werden? Welche Seite des Teppichs liegt auf dem Spielfeld oben?
WRO Antwort: Die Folie dient nur dem Schutz des Teppichs, sie kann einfach entfernt werden. Die Seite des Teppichs, die von der Schutzfolie bedeckt wurde, liegt auf dem Spieltisch oben. Auf dieser Seite werden also auch alle farblichen Markierungen aufgetragen.
Beantwortet am 21.03.2017 um 10:54 Uhr , Zuletzt geändert am 21.03.2017 um 10:54 Uhr

Frage: In Teilaufgabe 4 gibt es Extrapunkte, wenn "alle Turbinen korrekt zusammengebaut sind". Ist damit gemeint, dass der Mantel, der Technologiewürfel und der Turbinenkopf sich im jeweils korrekten Fundament befinden, oder zählt es schon als korrekt zusammengebaut, wenn man den Turbinenkopf weglässt, sich dafür der Mantel und der Technologiewürfel im korrekten Fundament befinden?
WRO Antwort: Als "korrekt zusammengebaut" zählt eine gesamte Turbine nur, wenn alle Bauteile richtig zusammengesetzt wurden. Eine korrekt zusammengebaute Turbine besteht also aus dem Baufundament, dem darin befindlichen Turbinenmantel, welcher wiederum den zugehörigen Technologie-Würfel enthält und dem richtigen Turbinenkopf oben aufgesetzt. Fehlt eines dieser Bauteile, gilt die Turbine nicht als korrekt zusammengebaut.

Um Punkte für die 4. Teilaufgabe zu erhalten, müssen alle drei Windturbinen korrekt zusammengebaut sein und sich gleichzeitig entweder teilweise oder vollständig in ihrem Bauplatz befinden.
Beantwortet am 21.03.2017 um 10:09 Uhr , Zuletzt geändert am 21.03.2017 um 10:09 Uhr

Frage: Ist es erlaubt, sich zwecks Ausrichten vollständig im Zielbereich zu befinden, ohne, dass der Lauf beendet wird?
WRO Antwort: Laut allgemeinem Regelwerk, Regel 8.7, endet die Wertungsrunde, wenn der Roboter vollständig im Zielbereich steht und dort anhält. Ein Durchfahren des Zielbereichs und damit auch ein Ausrichten an der Bande im Zielbereich o.ä. sind demnach erlaubt.
Die Wertungsrunde endet für einen solchen Fall nicht automatisch, sondern erst, wenn der Roboter wirklich im Zielbereich stehen bleibt und keine weiteren Bewegungen mehr anstrebt.
Beantwortet am 18.03.2017 um 14:23 Uhr , Zuletzt geändert am 18.03.2017 um 14:23 Uhr

Frage: Dürfen sowohl die Präsentation als auch die verwendeten Dokumente (Dokumentation, Poster etc.) mit Blick auf das Weltfinale schon bei regionalen Wettbewerben auf Englisch präsentiert werden?
WRO Antwort: Bei unseren regionalen Wettbewerben sowie beim Deutschlandfinale sollten die Teams im Regelfall in deutsch die Projekte präsentieren. In Ausnahmefällen und nach Rücksprache mit den zuständigen Wettbewerbspartnern können Teams ihr Projekt und die dazu gehörigen Dokumente auf englisch präsentieren.

 
Beantwortet am 17.03.2017 um 18:08 Uhr , Zuletzt geändert am 17.03.2017 um 18:08 Uhr

Frage: Dürfen in der Halbzeit bautechnische und/oder programmtechnische Änderungen vorgenommen werden?
WRO Antwort: Ja, das ist erlaubt. Wir weisen aber darauf hin, dass die maximale Pausenzeit von 5 Minuten zwischen den beiden Halbzeiten nicht überschritten werden darf. Hierbei greift auch Regel 5.4, nach der pro vollendeter Minute Verspätung ein Tor für das gegenerische Team gewertet wird. Die Änderungen am Roboter in der Halbzeitpause sollten sich also auf ein Minimum beschränken.
Beantwortet am 09.03.2017 um 19:38 Uhr , Zuletzt geändert am 09.03.2017 um 19:38 Uhr

Frage: Im allgemeinen Regelwerk 3.4 wird gesagt, dass man die Teile nur mit Zahlen beschriftet werden dürfen. Heißt das, wenn auf dem Motor ein Name steht, man sich einen anderen anschaffen muss?
WRO Antwort: Für elektronische Bauteile (Motoren, Sensoren, etc.) führen wir hiermit eine Ausnahme ein: Diese Bauteile dürfen sowohl mit Zahlen als auch einem Stichwort (z.B. ein Name) beschriftet sein. Weitere Beschriftungen der Bauteile sind nicht erlaubt. Dazu zählt auch, dass nicht-elektronische Bauteile keine Beschriftung aufweisen dürfen. Dies wird beim Bauteile-Check am Wettbewerbstag genau kontrolliert.
Beantwortet am 03.03.2017 um 17:30 Uhr , Zuletzt geändert am 03.03.2017 um 17:30 Uhr

Frage: Wie viele Personen eines Teams dürfen am Wettbewerbstag zum Tisch gehen?
WRO Antwort: Alle drei Teammitglieder dürfen am Wettbewerbstag am Wettbewerbstisch stehen, wenn der Roboter seine Runde absolviert.
Beantwortet am 02.03.2017 um 15:38 Uhr , Zuletzt geändert am 02.03.2017 um 15:38 Uhr

Frage: Seit dieser Saison wird in der Open Category von den Teams ein Finanzplan gefordert. Was genau soll dieser umfassen und ist er ein Bewertungskriterium? Wie sollen die Werte der Materialien angegeben werden (Neuwert, Zeitwert oder Wiederbeschaffungswert)?
WRO Antwort: Der Finanzplan ist in der Open Category kein direktes Bewertungskriterium. Er dient lediglich dazu einen Überblick über die Finanzen des Open Category Projekts zu bekommen.
Das vorgefertigte Dokument zum Ausfüllen ist auf unserer Aufgaben- & Regelseite der Open Category verknüpft und sollte dort heruntergeladen werden (http://worldrobotolympiad.de/wro2017-open-category).

Im Finanzplan sollen alle Materialien, die im Projekt verbaut bzw. verwendet werden berücksichtigt werden. Für gebrauchte Materialien (z.B. alte NXT / EV3 Bricks, LEGO-Steine, Arduinos etc.) ist der damalige Kaufpreis vorgesehen. Preise die nicht (mehr) bekannt sind, dürfen geschätzt werden. 

 
Beantwortet am 01.03.2017 um 12:22 Uhr , Zuletzt geändert am 01.03.2017 um 12:22 Uhr

Aktuelle Seite (1) • Letzte Seite (2) oder:

Diese Website verwendet Tools zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe sowie verschiedene Analyse-Tools. Weitere Informationen gibt es hier!
TECHNIK BEGEISTERT e.V. Logo Die World Robot Olympiad (WRO) wird in Deutschland vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. organisiert.
Ansprechpartner | Datenschutz | Impressum
Weitere Informationen zum Verein:
www.technik-begeistert.org
Facebook   Instagram   flickr   G+   Twitter   YouTube