Fragen und Antworten aus der WRO Saison 2016


Bitte beachten Sie, dass die Antworten zu den Fragen verbindlich für alle Teams an den jeweiligen Wettbewerbstagen sind und so möglicherweise neue Regeln entstehen können.

Kategorie auswählen:
Suche nach Stichwort:
Aktuelle Seite (1) • Nächste Seite (2)Letzte Seite (7) oder:

Frage: Ist das benutzen von Batterien anstelle des ev3-Akkus möglich?
WRO Antwort: Ja, das ist erlaubt. Wir können aus eigener Erfahrung jedoch den Akku empfehlen, da er einfacher zu laden ist und konstanter Energie abgibt.
Beantwortet am 15.06.2016 um 18:22 Uhr , Zuletzt geändert am 15.06.2016 um 18:22 Uhr

Frage: Wenn das Kabel bei der Base über der Bande ist, würde das noch als Base Punkte zählen.
WRO Antwort: Nein, sowohl beim Start als auch am Ende der Runde, wenn es um die zusätzlichen 5 Punkte geht, muss der Roboter "vollständig" (also auch mit Kabeln) im Startbereich sein.
Beantwortet am 14.06.2016 um 16:58 Uhr , Zuletzt geändert am 14.06.2016 um 16:59 Uhr

Frage: Darf man nach der Abgabe des Roboters, also direkt vor dem Lauf, noch einmal die Farbsensoren des Roboter kalibrieren? Oder gilt dies als Änderung des Roboters?
WRO Antwort: Nein, das ist nicht erlaubt. Dies würde als eine zusätzliche Eingabe gelten, was nach Regel 8.2 verboten ist.
Während der Bauphasen habt Ihr jedoch genug Zeit, die Farbsensoren zu kalibrieren.
Beantwortet am 12.06.2016 um 09:29 Uhr , Zuletzt geändert am 12.06.2016 um 09:29 Uhr

Frage: Können beim Deutschlandfinale die Akkus der Roboter auf dem Roboterparkplatz geladen werden? Muss der Roboter auf dem Roboterparkplatz ausgeschaltet sein oder kann er auch eingeschaltet bleiben? Wir haben die Erfahrung gemacht das der Roboter nach dem einschalten bestimmte Sensoren manchmal nicht richtig erkennt und man diese erst nochmal abklemmen und neu anschließen muss. Wenn dies aber nach dem Aus-/Einschalten nicht mehr kontrolliert werden kann, geht der Lauf höchstwahrscheinlich schief.
WRO Antwort: Nein, auf den Roboterparkplätzen können die Roboter nicht aufgeladen werden. Er kann jedoch anbleiben, wenn er dort abgestellt wird.
Beantwortet am 12.06.2016 um 09:26 Uhr , Zuletzt geändert am 12.06.2016 um 09:26 Uhr

Frage: Bleibt die Überraschungsaufgabe die selbe wie im letzten Wettbewerb?
WRO Antwort: Nein. Die Überraschungsaufgabe ist bei jedem Wettbewerb, auch dem Deutschlandfinale, eine andere.
Beantwortet am 09.06.2016 um 18:20 Uhr , Zuletzt geändert am 09.06.2016 um 18:21 Uhr

Frage: Mein Roboter hängt alleine an der Bande oder am Tor fest. Gibt es dann auch einen "Reset"?
WRO Antwort: Einen "Reset" des Matches gibt es wenn zwei Roboter zusammenhängen oder der Ball zwischen Roboter und Bande geklemmt ist. Allerdings darf ein an der Bande festhängender Roboter zurückgesetzt werden, wenn ein Reset ausgerufen wird. Roboter, die nicht festhängen dürfen nicht angefasst werden!
Beantwortet am 07.06.2016 um 20:04 Uhr , Zuletzt geändert am 07.06.2016 um 20:05 Uhr

Frage: Was passiert, wenn ein gegnerischer Roboter einen anderen beschädigt?
WRO Antwort: Das ist generell ein Ermessenssache. Wenn nach einem Zusammenstoß zu erkennen ist, dass ein Roboter beschädigt wurde, weil er nicht sonderlich stabil gebaut ist, so gilt dieser regulär als beschädigt.

Ist jedoch klar zu erkennen, dass ein Roboter stabil gebaut ist und nur aufgrund von außergewöhnlich rabiaten Vorgehen des gegnerischen Roboters beschädigt wurde, so darf dieser sobald er repariert ist wieder aufs Spielfeld gesetzt werden ohne vorher mindestens eine Minute zu warten. Der gegnerische Roboter wird als Strafe für beschädigt erklärt, er muss also für eine Minute oder bis das nächste Tor fällt aus dem Spiel entfernt werden.
Beantwortet am 07.06.2016 um 20:01 Uhr , Zuletzt geändert am 07.06.2016 um 20:01 Uhr

Frage: Darf man den Roboter vor Ort in seine Einzelteile zerlegen? Vom Eintreffen bis zur Eröffnung sind nämlich 45min Zeit und in den Regeln steht nur, dass der Roboter vor der Bauphase vollständig demontiert sein muss.
WRO Antwort: Wann das Auseinanderbauen stattfindet, ist dem Team überlassen.
Wir können jedoch nur empfehlen, es vor der Fahrt zum Wettbewerb zu machen. So kann man sich vor Ort in Ruhe die Location anschauen, andere Teams kennenlernen und sich auf die Bedingungen am Wettbewerb einstellen.
Besonders bei Teams mit einer weiten Anreise kann es durch Verspätungen schnell passieren, dass nur wenig bis keine Zeit mehr zum Auseinanderbauen bleibt.
 
Beantwortet am 03.06.2016 um 08:26 Uhr , Zuletzt geändert am 03.06.2016 um 08:26 Uhr

Frage: Der Roboter darf ja nach dem Start die Maße 25x25x25cm überschreiten z.B. durch Bewegung eines Arms. Wie sieht es beim Parken aus, muss er da die Maße wieder einhalten? Dürfen beim Parken in der Endposition Roboterteile über den begrenzten Bereich überstehen, wenn sie den Boden dabei nicht berühren?
WRO Antwort: Das hängt von der Aufgabenstellung ab. In der Altersklasse Senior werden in der Roboterwerkstatt z.B. nur die Teile gewertet, die den Boden berühren. Bei Elementary und Junior ist dies anders. Hier muss der Roboter vollständig im Zielbereich sein.
Dies hat aber nichts mit den 25x25x25 cm zutun, diese gelten nur für den Start.
Beantwortet am 27.05.2016 um 22:00 Uhr , Zuletzt geändert am 27.05.2016 um 22:00 Uhr

Frage: Hallo, wir wollten mal eine Frage zu 5.11 stellen. Es scheint so als wäre diese Regel nur dazu da damit das Spiel voranschreitet. Wir wollten fragen, ob wenn wir mit unserem Roboter entlang der Bande neben den Toren den Ball Richtung Tor führen und das Spiel voranschreitet, der Ball immer noch in die Mitte des Spielfeldes gelegt wird.
WRO Antwort: Eure Annahme stimmt hier nicht ganz. Regel 6.1 ist lediglich dafür da, den Spielfluss wieder herzustellen. Regel 5.11 untersagt jedoch grundsätzlich, dass der Ball die Bande neben den Toren berührt. Dies gilt auch, wenn sich Ball und Roboter dabei weiterbewegen. Der Ball wird also auch zurück in die Spielfeldmitte gelegt, wenn ihr den Ball an den Banden neben den Toren auf das Tor zuführt. An den seitlichen Banden kann der Ball jedoch geführt werden.
Beantwortet am 27.05.2016 um 22:16 Uhr , Zuletzt geändert am 27.05.2016 um 22:16 Uhr

Aktuelle Seite (1) • Nächste Seite (2)Letzte Seite (7) oder:

Diese Website verwendet Tools zur statistischen Auswertung der Besucherzugriffe sowie verschiedene Analyse-Tools. Weitere Informationen gibt es hier!
TECHNIK BEGEISTERT e.V. Logo Die World Robot Olympiad (WRO) wird in Deutschland vom Verein TECHNIK BEGEISTERT e.V. organisiert.
Ansprechpartner | Datenschutz | Impressum
Weitere Informationen zum Verein:
www.technik-begeistert.org
Facebook   Instagram   flickr   G+   Twitter   YouTube